Beitragsseiten

 

2000

 

Auftakt zum Advent

Nacht der Kunst am 01. Dezember 2000

Auch in diesem Jahr hat es der Vorstand des Fördervereins wieder geschafft einen Weihnachtsbaum im Pausenhof der Schule aufzustellen. Bis der Baum am Abend im Lichterschein erstrahlen konnte, waren viele Hindernisse zu beseitigen und viele freiwillige Helfer nötig. Ihnen sei hier herzlichen Dank gesagt.

Den "Auftakt zum Advent" hat in diesem Jahr dankenswerterweise wieder das Bläserensemble der Schule übernommen. So wurden die Besucher festlich bei der Illumination des Baumes eingestimmt. Die erste Vorsitzende des Fördervereins Angela Causemann begrüßte dann Schüler, Eltern und Lehrer mit feierlichen Worten, die umrahmt wurden von Musik der Bläser. Eine große Schar von Engeln und Nikoläusen geleitete danach die Gäste durch den Haupteingang in die Aula der Schule, wo Direktor Kindermann ebenfalls einige Begrüßungsworte sprach und Erläuterungen zur Orientierung gab.

Riesenmandalas verliehen der sonst so tristen Aula gleich ein feierliches Aussehen. Die Decke war geschmückt mit einer unzähligen Menge dreidimensionaler Sterne. Bestaunt wurden besonders die Facharbeiten des LK-Kunst. Auch die Bilderwerkstatt war bis spät abends belagert. Dort konnte man sein eigenes Kunstwerk aus wunderschönen vorgefertigten Teilen herstellen. Die Krippen, Vitrinen und die Galerie im Gang animierten zum besinnlichen Verweilen und Anschauen. Auf dem Weg zum Filmsaal, wo von Schülern gedrehte Filme gezeigt wurden konnte man sich den Astro-Gang ansehen. Der Förderverein präsentierte im Physiksaal seine neue Internet-Homepage.

Der Stand mit den Töpfer- und Bastelarbeiten von Schülern war gleich belagert. "Kellner" in dunklen Anzügen und weiß gewandete Engel halfen uns beim Verkauf der Getränke und Backwaren. Engel und Nikoläuse halfen den Besuchern zu den einzelnen Anlaufstellen im Haus, wobei sie fleißig für den Verein Spenden einsammelten. Ganz schön knifflig war das Preisrätsel, bei dem Künstlerportraits zu erraten waren. Hier unsere drei Gewinner mit jeweils 14 richtigen Antworten: Max Kilian, Laura Fleischmann, Jonas Fleischmann.

 

Danke

Wir danken allen, die uns bei der Verwirklichung dieser Veranstaltung geholfen haben. Den Lehrern der Fachschaft Kunst, die hier ihr großes Engagement gezeigt haben. Allen Schülern, die ihre Arbeiten zur Verfügung gestellt haben. Der SMV, den Musikern des Bläserensembles und allen anderen Lehrern und Schülern und Eltern, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben - ob im Scheinwerferlicht draußen, oder im Hintergrund bei den Vor- und Nacharbeiten (auch Spülen und Aufräumen muss sein).

Wir danken allen Gästen für ihr Interesse an dieser Veranstaltung und für ihre Spenden. Für Ihre Unterstützung danken wir auch an dieser Stelle noch mal folgenden Sponsoren:
• allen Plätzchen- und Kuchenspendern
• Brauhaus Schweinfurt
• Goldmännchen Tee
• Bäckerei Zimmermann
• Bauunternehmen Weipert
• Firma Amthor

Wir danken Frau Dr. Wittmann-Klemm für die Organisation des Programms. Ohne ein solches könnte der Abend nicht stattfinden!

 

Anmerkung in eigener Sache

Da der Vorstand des Fördervereins durch ehrenamtliche Mitarbeiter gebildet wird, die sich besonders für das Walther-Rathenau-Gymnasium mit Realschule einsetzen wollen, freut er sich natürlich jederzeit über Unterstützung und Anregungen von anderen Vereinsmitgliedern oder aus der Schüler-, Lehrer- und Elternschaft. Seit den letzten Vorstandswahlen haben wir enorme Verstärkung bekommen. Teils aus der Lehrerschaft, aber auch durch ehemalige und jetzige Schüler. So konnten wir in diesem Jahr sicher schon einiges im Vergleich zum letzten Jahr verbessern. Aber nichts ist so gut, dass man es nicht noch besser mache könnte. Helfen sie uns dabei! Anregungen könne sie unter unserer Email-Adresse direkt an uns senden.

Christine Heinemann
zweite Vorsitzende des Fördervereins, 2000


 

Auftakt zum Advent 2000

Bis so ein Weihnachts-
baum vom Garten bis in
den Innenhof der Schule
gelangt, fließt einiger
Schweiß und es sind
einige Hindernisse zu
überwinden und zahl-
reiche helfende Hände
notwendig...

  Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000
Auftakt zum Advent 2000 2000

...Umso bedrückender
war es, dass Unbekannte
den Baum im Innenhof
der Schule kurz vor den
Weihnachtsferien gefällt
haben...

Auftakt zum Advent 2000 ...Die Fassungslosigkeit
wurde auch in einem
Beitrag in der Zeitung
zum Ausdruck gebracht...
  Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000 ...Nach der ersten
Betroffenheit wurde
der Baum soweit
zerlegt, dass jeder
Schüler Zweige mit
nach Hause nehmen
konnte.
Auftakt zum Advent 2000
Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000 Das Motto der Auftakt
zum Advent lautete:
"Nacht der Kunst"
Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000
In der Aula waren
Riesenmandalas an
die Scheiben an-
gebracht, die den
Raum in eine
feierliche Atmo-
sphäre tauchten.
Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000 Die Bilderwerkstatt
im Kunstsaal.
Auftakt zum Advent 2000
Auftakt zum Advent 2000 Verschönerte Wände
im Schulgebäude.
Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000  
Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000

Das Bläserensemble
sorgte erneut für einen
stimmungsvoll-musikalischen
Rahmen.

Auftakt zum Advent 2000
Auftakt zum Advent 2000   Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000 2000
Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000 Ausstellung der Facharbeiten
des Leistungskurses Kunst.
Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000
Auftakt zum Advent 2000

Für das leibliche Wohl
unserer Gäste sorgen
wir uns natürlich auch.

Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000 Kunst zum Mitnehmen.
Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000   Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000
Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000 Die Presse titulierte
"Nacht der Kunst
mit Nikoläusen"
Auftakt zum Advent 2000
2000 Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000 Auftakt zum Advent 2000  
Auftakt zum Advent 2000   Auftakt zum Advent 2000 Zahlreiche Nikoläuse
und Engel geleiteten
die Gäste vom Haupt-
eingang durch das
Schulhaus.
Auftakt zum Advent 2000

Bilder: Angela Causemann

Für die Schüler wurde auch noch ein Preisrätsel ausgelobt, bei dem Künstlerportraits zu erraten waren. Zugegeben, es war ganz schön knifflig. Die drei Gewinner mit jeweils 14 richtigen Antworten waren Max Kilian, Laura Fleischmann und Jonas Fleischmann. Sie dürfen sich über Buchgutscheine freuen, die von Frau Angela Causemann, Frau Heinemann und Frau Dr. Wittmann-Klemm überreicht wurden. Auch die Presse berichtete über die glücklichen Gewinner (Artikel einsehen).

Auftakt zum Advent 2000

Bild: Angela Causemann


 

 

1999 Auftakt zum Advent 1999 Auftakt zum Advent 1999 Auftakt zum Advent 1999 Auftakt zum Advent 1999
Auftakt zum Advent 1999 Auftakt zum Advent 1999 Auftakt zum Advent 1999 Die Medien schrieben
"Rathenau-Förderverein
zündet Lichter an". Lesen
Sie hier den Artikel.

Der Auftakt zum Advent im
Jahr 1999 gilt als erste
eigene Veranstaltung des
vor der Jahrtausendwende
gegründeten Fördervereins.

Einladungsschreiben

Auftakt zum Advent 1999 Auftakt zum Advent 1999 Auftakt zum Advent 1999 Maria Scholl sang mit
voller Stimme zwei selbst geschriebene Rockballaden.
Auftakt zum Advent 1999
Die verschiedenen Fachschaften haben viele Stände im ganzen Schulhaus aufgebaut und luden nach den Darbietungen zum Rundgang ein. Auftakt zum Advent 1999 Auftakt zum Advent 1999 Auftakt zum Advent 1999

Klaus Porkert am Klavier mit
seinen selbst komponierten "Kinderträumen".

Bilder: Angela Causemann


 

Auftakt zum Advent '99

Förderverein lässt am Walther-Rathenau-Gymnasium mit Realschule die Lichter angehen

Mit einer ersten eigenen Veranstaltung trat der Verein der Freunde des Walther-Rathenau-Gymnasiums mit Realschule an die Öffentlichkeit. Unter dem Motto "Auftakt zum Advent" wurde im Theatron der Schule ein von den Eltern eines Schülers gespendeter und mit goldenen Päckchen bestückter Weihnachtsbaum feierlich illuminiert. Dazu erklangen Weihnachtslieder und anspruchsvolle Renaissance-Musik des Blechbläser-Ensembles.

Im Anschluss daran lud Angela Causemann, die zweite Vorsitzende des Vereins, mit wohltuenden Worten zur Besinnung und zu weiteren musikalischen Darbietungen bei Tee und Gebäck in die Aula ein: Klaus Porkert, G 11d, beeindruckte am Klavier mit von ihm selbst komponierten "Kinderträumen", Maria Scholl, R 9f, sang mit voller Stimme zwei ebenfalls selbst komponierte Rockballaden, bevor OStD Dieter Kindermann die Gäste zu einem Rundgang durch die Schule aufforderte. An verschiedenen Stationen gaben Lehrkräfte Auskunft zu Neuerungen und kleinen Ausstellungen. Erwähnt sei hier vor allem eine Lichtinstallation der Fachschaft Kunst in der zukünftigen "Galerie im Gang", von der man demnächst noch mehr hören wird. Aber auch "Karten-Galerie", Rathenau-Ecke", ESSAG-Stand und die Ausstellung "Zehn Jahre Mauer-Fall" wurden durch die Erläuterungen der Lehrer so recht interessant. In zwei von Schülern neu gestalteten Klassenzimmern schließlich konnte man ebenfalls viel vom pädagogischen Engagement der Lehrkräfte spüren. Der Abend klang aus in der Aula, wo Joachim Trunte, ehemals Musiklehrer am Walther-Rathenau-Gymnasium mit Realschule, mit Klavier-Improvisationen erfreute, und wo man im Gespräch verweilen konnte.

Mit dieser Veranstaltung hat der Förderverein sicherlich eines seiner wichtigste Ziel erreicht, nämlich das Schulleben zu bereichern und in ungezwungener Atmosphäre Kontaktmöglichkeiten zu schaffen. Er konnte darüber hinaus durch ihn finanziell geförderte Projekte vorstellen, aber auch zeigen, wo es noch fehlt. Nicht zuletzt erhofft er sich davon eine aktive Unterstützung seiner Arbeit durch möglichst viele neue Mitglieder.

Christine Heinemann
Mitglied Vorstand des Fördervereins, 1999